informační fotky
Třeboň

Tipy na výletDie Stadt Třeboň ist ein perfekter Ort zur Entspannung, zum Kurbaden oder für einen aktiven Urlaub. Besuchen Sie die historische Stadt, ruhen Sie sich im städtischen Bad aus oder steigen Sie aufs Fahrrad und entdecken Sie Dutzende Kilometer von Radwegen und Lehrpfaden.

Sehenswürdigkeiten in Třeboň:

 

Den Goldenen Kanal entlang

Der Goldene Kanal ist ein Wasserkanal im Wittingauer Becken, der die Fischteiche in diesem Bereich verbindet. Er wurde im Jahre 1506 von Štepán Netolický gebaut. Es handelt sich um einen sehr wichtigen Kanal, der das gesamte Teichsystem mit Wasser und Sauerstoff versorgt und beim Abfischen das überschüssige Wasser ableitet. Am Rande der Stadt fließt der Goldene Kanal durch den Wildpark Prátr in der Nähe vom Reitgelände und weiter um die Opatowitzer Mühle, unter dem Damm des Opatowitzer Teiches, in den Teich Svět und durch die Stadt. In der Nähe vom Goldenen Kanal befinden sich unter anderem auch das Schloss, das Fürstliche Brauhaus, das Tor von Jindřichův Hradec, mittelalterliche Stadtmauern, das Augustinerkloster, das Tyrš-Stadion, das Kurbad Berta. Nach Verlassen der Stadt fließt der Kanal am Rande der so genannten Feuchtwiesen (Mokrá luka).

Lehrpfad für Radfahrer "Um Třeboň"

39 km, 22 Haltestellen

Der Pfad bildet einen Kreis in der wunderschönen Wald- und Teichlandschaft östlich von Třeboň. Er verläuft entlang wenig frequentierter Asphaltstraßen und teilweise entlang Waldwege und Teichdämme. Der Weg beginnt am Damm des Teiches Svět und läuft weiter entlang des Damms des Opatowitzer Teiches zum Torfmoor Spálená borkovna (Verbrannte Borke), wo man Torf für das Kurbad gewinnt. Weiter führt er durch den Wald zum Forsthaus Barbora, überkreuzt den Goldenen Kanal und läuft zum Damm zwischen zwei Teichen (Nový Kanclíř und Starý Kanclíř) und weiter zu Dörfern: Lutová (hier überkreuzt er den Fernradweg zwischen Prag und Wien), Stříbřec und Stará Hlína. Der Pfad überkreuzt dann den Fluss Nová řeka, wo die bekannte tschechische Opernsängerin Ema Destinová zu angeln pflegte, läuft an den Teichen Vyšehrad, Starý Vdovec und Nový Vdovec vorbei. Entlang des Damms des Teiches Vítek läuft der Pfad zum größten Teich Rosenberg, am Dorf Nová Hlína vorbei und zurück nach Třeboň.

Naturlehrpfad "Um die Welt"

12 km, 16 Haltestellen, für Fußgänger

Dieser Naturlehrpfad bildet einen geschlossenen Kreis um den Teich Svět ("Welt", am südwestlichen Rand der Stadt Třeboň). Der Lehrpfad bietet grundlegende Informationen über die Entwicklung der heutigen Landschaft in der Region als Ergebnis eines jahrelangen, gegenseitig vorteilhaften Zusammenlebens von Menschen und Natur, über die Geschichte und Gegenwart der Teichwirtschaft und Kultur der Kurbäder, über die Volksarchitektur, über wichtige Gemeinschaften von Organismen sowie charakteristische Pflanzarten und grundlegende ökologische Zusammenhänge in der Natur. Der größte Teil des Pfades verläuft entlang Feld- und Waldwege. Der Lehrpfad verfügt über viele Restplätze, die meisten von ihnen bieten einen wunderschönen Blick auf die umliegende Natur. Südlich vom Teich Svět kann man die Schwarzenberger Gruft besuchen.

Naturlehrpfad Rosenberg-Weiher

22 km, 12 Haltestellen, für Fußgänger und Radfahrer

Dieser Naturlehrpfad beginnt und endet in Třeboň. Sein Thema ist Teichwirtschaft, er verläuft also logischerweise um den größten Teich Tschechiens, den Rosenberg-Weiher (aktuelle Wasserfläche beträgt ca. 420 ha). Der nächstgelegene Abschnitt des Rosenberg-Weihers liegt ca. 4 km entfernt von Třeboň. Der Teich Rosenberg ist eigentlich ein Staudamm am Fluss Lainsitz, dessen Wasser durch einen riesigen, zweistufigen Damm zurückgehalten sind. Der Damm ist nicht nur eine beeindruckende technische Leistung, sondern auch ein interessanter naturwissenschaftlicher Ort. Es ist bedeckt mit riesigen hundertjährigen Eichen, wo zahlreiche Vogelarten nisten. Im Winter wird der Rosenberg-Weiher zu einem der Orte, in denen sich Seeadler am häufigsten befinden. Auf der Oberfläche des Teiches kann man vor allem im Herbst eine große Anzahl von Wasservögeln betrachten - Enten, Gänse, Watvögel, Reiher und andere.

Gesundheitspfad Hrádeček

3770 m, 12 Standorte

Der Pfad führt durch die herrliche Umgebung der Ortschaft Mokrá luka ("Feuchtwiesen"). Er bildet einen geschlossenen Kreis mit zwölf Standorten und verschiedenen Übungen. Er ist mit Sprossenwand, Sprunggrube, Strickleiter, Seilschaukel, Reck und weiteren Sportgeräten. Einzelne Übungen sind auf den Informationstabellen beschrieben. Sie können auch IhreFitness mit der der allgemeinen Bevölkerung vergleichen.

Nationales Naturschutzgebiet und Naturlehrpfad "Červené bláto"

4 km, 6 Haltestellen, für Fußgänger

Das Schutzgebiet Červené bláto ("Rotschlamm") befindet sich an der Grenze der Naturschutzgebietes Třeboňsko in Richtung Nové Hrady. Der Lehrpfad beginnt im Dorf Jiříkovo Údolí (ca. 17 km von Třeboň). Dieses Gebiet gehört zu den interessantesten Naturschutzgebieten der Tschechischen Republik. Es schützt das wohl bekannteste und am leichsten zugängliche Torfmoor in der Region. Der größere Teil des Pfades ist asphaltiert, so dass normale Sportschuhe genügen. Zu den wichtigsten Naturattraktionen zählen u.a. Moorkiefer und ihre Hybriden, Sumpfporst, Heidelbeere, Rauschbeere und Fülle von Schmetterlingen und Motten.

Freizeit- und Sportfischerei in der Region Třeboň

Genießen Sie die breite Palette von Möglichkeiten für Sportfischerei auf den Teichen von Třeboň. Zum Angeln (Sportfischen) braucht man keine Fanglizenz und muss nicht organisiert werden. Man braucht nur die "Berechtigung zum Angeln", die man gleich vor Ort erledigt. Diese einfache Weise zur Erledigung aller nötigen Formalitäten nennt man "Freizeitfischerei".

Teichsystem von Chlum

Die Teiche bei der Stadt Chlum bilden eine von vielen Ortschäften des Naturschutzgebietes Třeboňsko, die den Besuchern mit Interesse an Naturschönheiten und auch allen, die bei ihren Spaziergängen in der Natur um Třeboň Erholung suchen, empfohlen werden. Es handelt sich um ein umfangreiches System von großen Teichen, die voneinander nur durch schmale Dämme getrennt sind. Auf den Teichen befindet sich eine ganze Menge von Inseln mit gegliederten, von alten Wäldern umgebenen Ufern. Das Teichsystem von Chlum ist eine wertvolle botanische und ornithologische Lokalität. Von den Dämmen können große Vogelkolonien beobachtet werden. Im nahgelegenen Waldkomplex nistet sogar der Seeadler.

FÜR LIEBHABER VON SEHENSWÜRDIGKEITEN

haben wir folgende Liste zusammengestellt:


Wir empfehlen auch:


Sie müssen nicht unbedingt die ganze Zeit mit dem Auto fahren. Třeboň befindet sich an der Bahnlinie Nr. 226 (zwischen Veselí nad Lužnicí und České Velenice). Hier finden Sie dens Fahrplan:


Pension House U Zámeckého parku I Einleitung I Unterkunft I Fotogalerie I Preisliste I Kontakte I Ausflugstipps
© 2014 Design: Denisa Moučková I Erstellt von: Jitka Šoltysová I Fotos: Michal Moučka